Download Der Weg zum Irak-Krieg: Groupthink und die by Friederike Kuntz PDF

By Friederike Kuntz

Ihre Entscheidungen im Rahmen des struggle on Terrorism traf die amerikanische Regierung direkt im Anschluss an den eleven. September 2001. Aufgrund der Krisensituation ist es möglich, dass das crew um Präsident Bush während dieser Entscheidungsprozesse Groupthink-Tendenzen aufwies. Aber selbst im Vorfeld der Anschläge könnte Groupthink eine Rolle dabei gespielt haben, dass die management nichts gegen die von Al Qaida ausgehende Bedrohung unternahm. Friederike Kuntz untermauert diese Annahme mit empirischem Material.

Show description

Read or Download Der Weg zum Irak-Krieg: Groupthink und die Entscheidungsprozesse der Bush-Regierung PDF

Best politics & government books

M60 Patton

Armor #23

Going Europe or Going Dutch

The eu Union has a big impact at the govt and rules of its member states. it really is hence fabulous that the ways that nationwide governments try to form european rules is a subject heavily understudied. This ebook discusses proper educational insights and provides a framework for analysing nationwide curiosity illustration.

Die Bundeswehr als Instrument deutscher Außenpolitik

Warum ist die Bundeswehr immer noch kein „normales“ software der Außenpolitik – trotz der dritten grundlegenden Reform in knapp 20 Jahren? Die Antwort gibt das Buch von Ulf von Krause, Generalleutnant a. D. , promo­vierter Politikwissenschaftler und Ökonom: über Jahrzehnte ver- bzw. behinderten die bei Gründung der Bundeswehr zur „Einhegung“ der neuen Streit­kräfte gesetzten Strukturmerkmale sowie eine verbreitete gesellschaftliche Ablehnung des Militärischen die Anpassung an das erweiterte Aufgabenspektrum nach Ende des Ost-West-Konflikts.

Honour Among Men and Nations: Transformations of an Idea

To no staff topic to sociological and political research has honour appeared to topic greater than to the army. Their concept of it has as a rule been approved because the so much improved, open to emulation to the constrained quantity that assorted situations and reasons in non-military existence let. The degeneration of this idea and of the general public realm during which honour’s duties must be saw is the topic of this ebook, in keeping with the 1981 Joanne Goodman Lectures on the college of Western Ontario.

Extra resources for Der Weg zum Irak-Krieg: Groupthink und die Entscheidungsprozesse der Bush-Regierung

Sample text

35 zialisierung sowie eine damit verbundene Rollendifferenzierung*^^ ausbilden muss die Gruppe in ihrem Bestand zumindest von einer relativen Dauer sein'^^, da sich Strukturen erst durch Interaktion - d. h. ^'*^ '^^ Vgl. Cartwright, D; Zander, A. (1968): Structural properties of groups. In: Group dynamics. Ders. ), 3. 487. '^^ Vgl. Hofstatter, P. R. (1986): Gruppendynamik. S. 144. '^^' Vgl. Sader, M. (2002): a. a. , S. 124-125. '^' Vgl. ebenda, S. 69. '"'^ Eine konkrete Gruppe weist Sader zufolge in unterschiedlichen Situationen zumeist unterschiedliches Interaktionsverhalten auf.

S. 135; Vgl. auch Crott, H. (1979): a. a. , S. 220. " Secord, P. ; Backman, C. W. (1997): a. a. , S. 248. '^^ Vgl. Becker-Beck, U. (1997): Soziale Interaktion in Gruppen. Habil, S. 16. '^^ Vgl. ebenda, S. 16. "^ Vgl. Sbandi, P. (1973): a. a. , S. 106-119. '"'^ Aufzahlung und Einordnung in erster Linie nach M. Sader. Vgl. Sader, M. (2002): a. a. , S. 53. 36 Die GroBe einer gegebenen Gruppe ist v. a. ^^° Ob eine Gruppe aus einer ungeraden Oder geraden Anzahl von Mitgliedem besteht, ist v. a. ^^^ Die Ausbildung einer Rollendifferenzierung innerhalb einer Gruppe betrifft im Allgemeinen die Entwicklung von diversen Spezialistenrollen^^"^ und ist fiir die Leistung einer gegebenen Gruppe von entscheidender Bedeutung, v.

Sader, M. (2002): a. a. , S. 124-125. '^' Vgl. ebenda, S. 69. '"'^ Eine konkrete Gruppe weist Sader zufolge in unterschiedlichen Situationen zumeist unterschiedliches Interaktionsverhalten auf. Vgl. ebenda, S. 125. '"^^ Mogliche Phasen solcher konstituierender Prozesse innerhalb einer Gruppe sind z. B. nach Tuckman, dessen Einteilung mittlerweile wohl als sozialpsychologische Konvention gilt, formuliert werden als (bei Sader und Crott dargestellt): eine Akklimatisationsphase; eine Wettbewerbs-Phase; eine Phase der Festlegung der Gruppennormen; eine Phase des „Zusammenraufens und performing".

Download PDF sample

Rated 4.77 of 5 – based on 16 votes