Download Europäische Integration im Kontext des Rechts by Andreas Grimmel PDF

By Andreas Grimmel

Das europäische Recht ist ein entscheidender Faktor der Integration Europas – besonders auch in Zeiten der politischen und ökonomischen Krise. Zugleich lässt sich die europäische Rechtsgemeinschaft nicht als bloßes „Beiprodukt“ politischer Entscheidungen und Prozesse verstehen, sondern muss als ein spezifischer und eigenständiger Kontext der Integration begriffen werden. Wer additionally die „Integration durch Recht“ und die Rolle des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) im Einigungsprozess erfassen will, so die zentrale those dieses Buches, muss sich mit dem europäischen Rechtskontext und der ihm immanenten Rationalität auseinandersetzen. Ausgehend von den Arbeiten Max Webers und Ludwig Wittgensteins wird hier mit dem Konzept der Kontextrationalität ein neuer und vielversprechender analytischer Weg für die theoriegeleitete Integrationsforschung entwickelt. Anhand von aktuellen Fallstudien zur Grundrechtsjudikatur des EuGH wird zudem gezeigt, wie eine Kontextanalyse zu einem angemessenen Verständnis von Integrationsprozessen durch Recht – nicht nur in Europa – führen könnte.

Show description

Read or Download Europäische Integration im Kontext des Rechts PDF

Best politics & government books

M60 Patton

Armor #23

Going Europe or Going Dutch

The ecu Union has a huge effect at the executive and guidelines of its member states. it's hence excellent that the ways that nationwide governments try and form european rules is a subject heavily understudied. This publication discusses appropriate educational insights and provides a framework for analysing nationwide curiosity illustration.

Die Bundeswehr als Instrument deutscher Außenpolitik

Warum ist die Bundeswehr immer noch kein „normales“ device der Außenpolitik – trotz der dritten grundlegenden Reform in knapp 20 Jahren? Die Antwort gibt das Buch von Ulf von Krause, Generalleutnant a. D. , promo­vierter Politikwissenschaftler und Ökonom: über Jahrzehnte ver- bzw. behinderten die bei Gründung der Bundeswehr zur „Einhegung“ der neuen Streit­kräfte gesetzten Strukturmerkmale sowie eine verbreitete gesellschaftliche Ablehnung des Militärischen die Anpassung an das erweiterte Aufgabenspektrum nach Ende des Ost-West-Konflikts.

Honour Among Men and Nations: Transformations of an Idea

To no team topic to sociological and political research has honour looked as if it would subject greater than to the army. Their concept of it has typically been authorised because the such a lot enhanced, open to emulation to the restricted volume that varied situations and reasons in non-military existence let. The degeneration of this idea and of the general public realm within which honour’s tasks need to be saw is the topic of this ebook, in accordance with the 1981 Joanne Goodman Lectures on the college of Western Ontario.

Extra resources for Europäische Integration im Kontext des Rechts

Sample text

Der Begriff der Eigengesetzlichkeit bei Weber muss allerdings insofern als problematisch angesehen werden, als dieser nichts darüber aussagt, inwiefern er die in einer Wert- bzw. Lebenssphäre handelnden Akteure tatsächlich bestimmt. Darüber hinaus scheint Webers frühe Theorie der gesellschaftlichen Differenzierung auch generell eher einen Gesellschaftszustand als einen Prozess zu beschreiben. Dass es sich bei Rationalität allerdings keinesfalls um einen statischen Begriff handeln kann, wird in einem zweiten Schritt anhand einer Auseinandersetzung mit Ludwig Wittgensteins Philosophie der Sprache deutlich werden (Kap.

Sprachliche Ausdrücke, über die wir kommunizieren und nachdenken, ohne eine damit verbundene Praxis keine Bedeutung haben. Sprache ohne Tun ist inhaltsleer, und so etwas wie eine „Privatsprache“ (Wittgenstein) gibt es nicht. Anders herum gilt: Auch die Praxis, das Tun, hat keine Bedeutung außerhalb der Sprache und der in ihr gespeicherten Regeln und Begrifflichkeiten. Eine Analyse des Rechts als Sprachpraxis muss daher eine Verbindung beider Komponenten herstellen und Recht im Kontext seiner Entstehung zu ergründen suchen.

Scheint nicht recht zu passen und steht überdies in der Gefahr, eine nicht zu rechtfertigende Theoriehierarchie zu etablieren, da hiermit immer auch eine klare Abgrenzung und Unterordnung der „herkömmlichen“ Theorien nahe gelegt wird. Denn eine Meta-Theorie – also eine Theorie über Theorien – kann nur in Form eines Meta-Diskurses kritisiert werden, niemals jedoch von ihrem Untersuchungsobjekt (der Theorie erster Ordnung): Meta-Theorien entziehen sich von vornherein, per Definition, der Kritik derjenigen Theorien, die sie selbst kritisieren.

Download PDF sample

Rated 4.50 of 5 – based on 37 votes